Teilhabe und Film: Station Agent

Teilhabe und Film: Station Agent
Mittwoch | 12. Juni 2019 | 19:00 Uhr


Als der Besitzer eines Modellzugladens, Henry Styles (Paul Benjamin) stirbt, hinterlässt er seinem Mitarbeiter, dem kleinwüchsigen New Yorker Finbar (Peter Dinklage), der Züge über alles liebt, ein verlassenes Schaffnerhaus. Finbar ist überglücklich. Er hofft an diesem einsamen Ort endlich Ruhe vor der aufdringlichen Gesellschaft zu finden, die ihn ausschließlich auf seine Größe reduziert. Doch die Welt lässt ihn nicht in Ruhe, denn zwei Menschen, der Hot-Dog-Verkäufer Joe Oramas (Bobby Cannavale) und die Bibliotheksangestellte Emily (Michelle Williams) laufen Finbar immer wieder über den Weg. Obwohl Fin kein Interesse an Freundschaften hat, beginnen die Drei allmählich, ihre Einsamkeit zu teilen. Der Film zeigt auf amüsante und einfühlsame Weise einen Prozess der Annäherung, den Mut sich auf andere Menschen einzulassen und die Auseinandersetzung mit der eigenen Identität.

Der Film wird an dem Abend begleitet von Dina Hamza, Lebens t raum Münster.

Mit dieser Filmreihe möchte sich die Beratungsstelle Lebens t raum -Teilhabe Beratung Münster – (EUTB) der Öffentlichkeit vorstellen und mit ihnen ins Gespräch kommen.
Vor zehn Jahren wurde in Deutschland die UN-Behindertenrechtskonvention unterzeichnet.
Spätestens seitdem gilt: Inklusion ist ein Menschenrecht. Wieviel Utopie steckt heute noch in dieser Haltung?