Raufaserschaukasten I Trafostation

Raufaserschaukasten I Trafostation
Mittwoch | 1. April 2020 | 19:30 Uhr


Das Raufaserbooking-Kollektiv stellt seine Künstler*innen vor.
Popmusik mit eigenständigem modernen Sound, der etwas zu sagen hat und auch auch für experimentelle Momente Raum lässt – Das Raufaser-Kollektiv ist ein Zusammenschluss aus Künstler*innen und Booker*innen, die gemeinsam die Festival- und Clubbühnen der Republik bespielen. Beim ersten RAUFASERSCHAUKASTEN stellen wir euch drei unserer Bands vor. Hinweis: Das Konzert Beginnt pünktlich um 20 Uhr, damit die Sperrstunde um 22 Uhr eingehalten werden kann.

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr (pünktlich)
Eintritt: 6 – 10 Euro (nur Abendkasse)

we will kaleid
Mit elektronischem Art-Pop stellt die Band dysfunktionale Aspekte zwischenmenschlicher Kommunikation in den Mittelpunkt und verleiht ihr Eindringlichkeit. we will kaleid gehen mit ihren aktuellen Songs konsequent weiter in Richtung ihres eigenen Sounds, beschränken sich auf wenige facettenreiche Stimm- und Beatfragmente, digital angereichert und auf analoge Synthesizer-Fundamente gebettet. Das minimalistische Soundmaterial setzen sie zu dichten Arrangements zusammen, die mal beklemmende, dann rauschhafte Atmosphären entstehen lassen. Im Oszillieren zwischen Zersplitterung und Aufgehobensein im Ganzen, zwischen Flackern und Fließen nehmen immer wieder treibende, mitreißende Schwebesituationen Fahrt auf, bevor sich die Arrangements atternd dem Greifbaren entziehen und dadurch unvorhersehbar bleiben. Bevor die Band im Frühjahr Hundreds auf Tour begleitet, gehen sie im März/April auf eine eigene Tour durch ausgewählte Clubs.

Figur Lemur
Pop – aber keine Routine. Mainstream – aber nicht beliebig. Figur Lemur aus Bochum schaffen einen Sound mit Haltung. Zeitlose Beats, komplexe Sounds, energiegeladene Texte und die Leute stehen nicht still. Keine stumpfe Mitgröhl-Mukke, kein verkopfter Philosophen-Rap, sondern etwas dazwischen. Etwas was mitreißt, sich aber auch positioniert. 2017 gründen die sechs Brüder (drei davon sind verwandt) die Band und veröffentlichen noch im selben Jahr ihre Debüt-EP. Im nächsten Jahr folgen Shows bei großen Campusfestivals in Cottbus und Bochum und aus dem Stand die Nominierung für den popNRW Preis als “Beste Newcomer”, sowie ein Verlagsvertrag beim Traditionsverlag ROOF Music. Beim Festivalsommer 2019 spielen Figur Lemur Festivals wie Bochum Total (1Live Bühne), Juicy Beats, AStA-Sommerfestival Paderborn. Im Dezmeber erscheint die neuste Single “Euphorie”.

Jason Pollux
Jason Pollux ist ein neosoul-electro Duo aus Deutschland bestehend aus Sonja Trautmann (vocals, keys) und Michael Burger (synthesizers, beats). Die Band vereint Stimme und den einzigartigen Klang eines alten Rhodes mit der Welt analoger Synthesizer und gesampleter Geräusche. Ganz ohne Laptop. In den Songs klingt die stetige, mühevolle Suche nach dem Gefühl von Zuhause an. Eine Suche im Wettstreit mit der Sehnsucht nach Freiheit. Ein nicht enden wollendes Wechselspiel zwischen Ankommen und Davonlaufen. Im Frühjahr 2019 hat die Band ihre Debut-EP „Escape“ released, gefolgt von einer Clubtour und Festivals wie der Cologne Music Week. Aktuell sind sie nominiert für die INES#Talent Showcase Festivals 2020 und schon bestätig für Festivals wie das Liverpool Sound City. Die zweite EP „Running Out Of Time“ wird im Herbst 2020 released, gefördert durch die Initiative Musik.



Was heute noch los ist...