Porträts beleuchten – mit und ohne Blitz

Porträts beleuchten – mit und ohne Blitz
Samstag | 28. März 2020 | 10:00 Uhr


Die Beleuchtung ist bei vielen Porträts entscheidend. Dafür ist auch kein aufwändig ausgestattes Studio notwendig. Auch mit einer überschaubaren Ausrüstung können tolle Bilder entstehen. So reicht breits ein Fenster oder ein Systemblizt, um ein Modell vor Ort effektvoll zu beleuchten. Die dazu notwendigen Grundlagen werden im Kurs gelegt.
Im Kurs werden wir die Möglichkeiten mit einem einfachen Licht erkunden. Ausleuchten, Anleuchten und Schatten setzen. Bewusst nutzen wir dabei zu Anfang nur eine Lichtquelle, um zu erkennen wie umfangreich die Möglichkeiten sind. Dabei kommen neben natürlichem Licht und Blitzlicht auch Reflektoren und Lichtformer zum Einsatz. Ziel ist es, dass du am Ende verstehst, wieso das Licht auf dem Bild aussieht, wie es aussieht.
Nur um Missverständissen (aus eigener Erfahrung und anders angelegten Workshops) zuvor zu kommen: Vorangiges Ziel des Kurses ist es nicht ein Bilder-Set für das jeweilige Portfolio zu erstellen ( – ist aber natürlich grundsätzlich auch nicht ausgeschlossen).
Damit wir uns ganz auf die Lichtgestaltung konzentrieren und vieles ausprobieren können, wird uns jemand Modell stehen.
Die Beherrschung von Blende und Zeit wird vorausgesetzt. Zum Kurs bitte eine System-, Bridge- oder Spiegelreflexkamera und – soweit vorhanden – einen externen Systemblitz mitbringen.



Was heute noch los ist...