Menschenrechte beim Rohstoffabbau in der DR Kongo

Menschenrechte beim Rohstoffabbau in der DR Kongo
Dienstag | 5. November 2019 | 19:30 Uhr


Die Demokratische Republik Kongo (DRK) ist reich an wertvollen Bodenschätzen und Rohstoffen, die für unsere Smartphones, Computer, E – Autos und vieles mehr unverzichtbar sind.

Der Reichtum kommt jedoch nicht bei der Bevölkerung an. Im Gegenteil ist er die Grundursache für Krieg, Gewalt und extreme Armut im Land. Und: am meisten leiden, wie so oft, die schwächsten Mitglieder der Gesellschaft, die Frauen und vor allem die Kinder.

Die pax christi Kommission Solidarität mit Zentralafrika hat 2018 in Kooperation mit EIRENE und dem Maison de la Presse, Burundi, einen Kurzfilm zu diesem Thema gedreht.

Im Anschluss an die Filmvorführung und zwei Kurzreferate von Dr. Jean- Gottfried Mutombo und Dr. Medard Kabanda möchten wir mit Ihnen/ Euch ins Gespräch kommen und nach Möglichkeiten suchen, wie wir Verantwortung übernehmen können.

Referenten:

Dr. Jean-Gottfried Mutombo, Regionalpfarrer, Amt für Mission, Ökumene und Weltverantwortung

Dr. Medard Kabanda, Mitbegründer Afrikakooperative Münster, Dozent an der Universität Osnabrück für Vergleichende Afrikanische Politik

Moderation:

Maria Buchwitz, pax christi Kommission Solidarität mit Zentralafrika, Vorsitzende pax christi Münster



Was heute noch los ist...