Gott existiert, ihr Name ist Petrunya (OmU-Vorpremiere)

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya (OmU-Vorpremiere)
Sonntag | 13. Oktober 2019 | 15:00 Uhr


OmU-Vorpremiere zum European Arthouse Cinema Day: Gott existiert, ihr Name ist Petrunya.

TAGESSPIEGEL: „ENDLICH! ES WURDE ZEIT FÜR EINEN FILM VON DIESER WUCHT.“

„Sag ihnen, du bist 24!“, rät die Mutter, als ihre Tochter wieder einmal zu einem Vorstellungsgespräch geht. Doch Petrunya ist 31 und hat dazu noch ein Fach studiert, das in Nord Mazedonien niemand braucht: Geschichte. So sitzt sie denn vor einem potenziellen Arbeitgeber, einem Fabrikbesitzer, der von oben herab auf ihr geblümtes Kleid schaut und sie zu alt und zu hässlich findet um sie flach zulegen. Auf dem Heimweg – den Job hat sie natürlich nicht bekommen – springt Petrunya buchstäblich ins kalte Wasser. Es ist Dreikönigstag, und wie jedes Jahr tauchen die jungen Männer der Stadt nach dem heiligen Kreuz, das der Priester in den eisigen Fluss wirft. Doch diesmal ist Petrunya die Schnellste und hält die Trophäe in die TV-Kameras.

Der mitreißende Film, basiert auf einer wahren Begebenheit, er ist eine bitterböse Abrechnung mit dem Patriarchat und ein kraftvolles Plädoyer für mehr Courage.

Trailer:
https://vimeo.com/351209507

Auswahl Filmpreise und Festivals:
Berlinale Wettbewerb 2019 – Preis der Ökumenischen Jury und Gilde Preis
Nominiert Lux Filmpreis des Europäischen Parlaments
Internationales Frauenfilmfestival Dortmund – Hauptpreis
Eröffnungsfilm goEast
Fünf Seen Filmfestival – Hauptpreis
Film ohne Grenzen – Berlin
Nuremberg International Human Rights Film Festival
Unabhängiges Filmfest Osnabrück – Focus Europe Wettbewerb

#Münster #frauen #film #EuropeanArthouseCinemaDay #CICAE



Was heute noch los ist...