Best of Afrika Film Festival Köln: Enquête au Paradis

Best of Afrika Film Festival Köln: Enquête au Paradis
Samstag | 28. September 2019 | 18:15 Uhr


Eine cineastisch-soziologische Analyse der algerischen Gesellschaft in schwarz-weißen Bildern – Achtung Beginn heute um 18.15 Uhr!

Ausgangspunkt dieser Dokufiktion ist die Fragestellung der Journalistin Nedjma und ihres Kollegen Mustapha, wie sich Menschen im mehrheitlich muslimisch geprägten Algerien das Paradies vorstellen. Auf der Suche nach Antworten reisen die beiden quer durchs Land. Sie führen Gespräche auf Märkten in Algier und in Moscheen am Rande der Sahara, mit naiven Jugendlichen und eloquenten Rappern, mit Feministinnen und Künstlerinnen, mit islamischen Würdenträgern und säkularen Autoren wie Boualem Sansal und Kamel Daoud. Das Ergebnis ist eine cineastisch-soziologische Analyse der algerischen Gesellschaft in schwarz-weißen Bildern, die so Faszinierendes wie Verblüffendes zu Tage fördert, so Erschreckendes wie Erheiterndes, etwa wenn Algerier vor laufender Kamera um Worte ringend zu erklären versuchen, welche Rolle ihren Ehefrauen neben den 72 Jungfrauen zukommt, die gläubigen Muslimen im Paradies versprochen werden …

TAHQIQ FEL DJENNA · Algerien/Frankreich 2017 · R: Merzak Allouache · Db: Bahia Allouache, Merzak Allouache · ab 12 J. · arab./franz.OmU · 136′

Die Linse zeigt die Auswahl des 17. Afrika Film Festivals Köln mit Unterstützung von Checkpoint Afrika e.V. und der Afrika Kooperative e.V.



Was heute noch los ist...