24h Münster: An allen anderen Tagen nicht / Livin' in Mocambo

24h Münster: An allen anderen Tagen nicht / Livin' in Mocambo
Samstag | 20. April 2019 | 20:00 Uhr


24h Münster – Die Oster-Spin-Offs

DOUBLE FEATURE
20 Uhr // An allen anderen Tagen nicht
21 Uhr // Livin‘ in Mocambo

An allen anderen Tagen nicht
Ein Lebensstück
Der Tod, bzw. das Sterben – wird stetig angesehen als die größte menschliche Niederlage oder auch der größte anzunehmende Feind, darum ist er weitgehend ein Tabu im Alltag und doch immer präsent, da der Tod nun mal ein fester Bestandteil des Lebens ist und nicht dessen Scheitern. Im Gegenteil: könnten wir unser Leben mehr genießen, könnten wir auch dem Tod angstfrei begegnen. Hinter der Todesangst verbirgt sich eigentlich eine Lebensangst. In Münster gibt es zwei Hospize das Johannes Hospiz im Herzen der Stadt und das lebensHAUS im grünen Handorf. Dort wird sterbenden Menschen fern von jeder Apparatemedizin die Möglichkeit geboten ihr Leben, im wahrsten Sinne des Wortes, auszukosten und zu leben bis zuletzt. Denn auch das Sterben ist ein Lebensabschnitt. Für „An allen anderen Tagen nicht“ hat Carola v. Seckendorff mit zwei Frauen sprechen dürfen: Helga, 78 im Johannes Hospiz und Bianca, 45, im lebensHAUS. Das Audiomaterial, die Stimmen dieser Frauen sind die Grundlage dieser Theaterarbeit, eingebunden in einen Theaterrahmen, inspiriert von Becketts „Das letzte Band“ und das überaus lebendige Spiel von Gabriele Brüning.

Regie: Carola v. Seckendorff
Spiel: Gabriele BrüningStimmen: Helga Körner, Bianca Wenning

Livin in Mocambo
Wenn in den anderen Bars die Lichter ausgehen, geht‘s in der Mocambo Bar erst richtig los! Hier, an diesem letzten Zufluchtsort, treffen sich die Sehnsüchtigen der Nacht. Daist Max, der bald heiraten wird, aber dennoch allen Grund hat zu klagen, da ist Ulrike, die auf „Frischfleisch“ aus ist, aber verdächtig unrasiert ist … All die kleinen und großen Katastrophen des Alltags kommen hier durch Freund Allohol verstärkt auf die Theke. Bühne frei für das Drama des Lebens! Wie heißt es doch: „Who will survive and what will be left of them?!“ Bis es auch in der Mocambo Bar heißt: letzte Runde! Und der letzte macht die Tür auf!

Regie: Tilmann Rademacher
Spiel: Ulrich Bärenfänger, Shaun Fitzpatrick, Adelina Meyer