21. Queerstreifen: Alle sind anders! 2019

21. Queerstreifen: Alle sind anders! 2019
Samstag | 9. November 2019 | 14:45 Uhr


In diesem Jahr richtet sich das Programm an Kinder ab sieben Jahren, ist aber – wie immer auch für Erwachsene geeignet. Sieben Filme verschiedener Längen und Genres erzählen von der Einzigartigkeit der unterschiedlichen Menschen und Lebensweisen. Sie erzählen die ganz eigenen Geschichten dieser (Film)figuren. Die sieben Filme drehen sich um Familie, Liebe, Selbstwertgefühl und sexuelle Orientierung, um Stolz, Anerkennung und die eigene Identität. AlieNation: Die Pubertät durchleben alle anders. Der witzige Animationsfilm zeigt, wie schwer diese Zeit ist. Der erste Schritt: Bambi ist eher schüchtern. Als er im Auto auf seine Mutter wartet, trifft er Anais. Die beiden kommen ins Gespräch – ganz ohne Worte. Katzentage: Der kleine Jiro ist krank. Sein Vater bringt ihn zur Ärztin. Ihre Diagnose ist harmlos, rüttelt aber an der Identität des Jungen. Von Lucas zu Luus: Luus wurde als Lucas geboren, als ein Junge. Aber sie fühlt sich als Mädchen im falschen Körper. Three centimetres: Vier Freundinnen sitzen in einem Riesenrad. In der Enge der Gondel kommt das Gespräch zum Stocken. Stock und Stein: Kinder zwischen fünf und 12 Jahren beschreiben, wie es ist, gehänselt und verspottet zu werden. Darío: Darío ist 17 und tanzt für sein Leben gerne. Er möchte am Karnevalsumzug teilnehmen, doch seine Mutter ist der Meinung, dass ein richtiger Mann nicht tanzen dürfe.



Was heute noch los ist...