Tourstart-Konzert: Kaum Jemand

Tourstart-Konzert: Kaum Jemand
Freitag | 12. Oktober 2018 | 20:00 Uhr


Der Liedermacher Kaum Jemand geht auch dieses Jahr im Herbst auf Tour.
Start der Tour ist am Freitag, den 12. Oktober um 20 Uhr im Kulturquartier Münster Rudolf-Diesel-Str. 41. Der EINTRITT IST FREI, um Spenden wird gebeten. Das Album „Zwischen den Ampelphasen“ ist im Rahmen des Konzertes erhältlich.

Besonderheit diesmal: ZUM ERSTEN MAL sind sowohl Akkordeon- als auch Bratschenbegleitung am Start!

Besetzung:
Flügel, Gesang: Kaum Jemand (Michael Holz)
Akkordeon: Anja Kreysing
Bratsche: Beatrix Pluta

Tourplakatgestaltung: Ingo Rohrbacher
Foto: Anna Schlottbohm
HABT DANK!!

Großes Dankeschön auch ans Kulturquartier für die Unterstützung und das zur Verfügung stellen ihrer wunderbaren Räumlichkeiten, der Technik und des Flügels!! 🙂

Infos zu „Kaum Jemand“:

Kaum Jemand interessiert sich wirklich für das Wetter. Aber alle beschweren sich drüber. Kaum Jemand kümmert sich wirklich darum, wie es den Menschen in dreihundert Jahren geht. Aber alle
reden drüber und wissen, was sie wissen müssen. Kaum Jemand widerspricht sich so sehr wie der Mensch. Jeder ist auf Bedürfnisbefriedigung aus. Kaum Jemand spürt seinem Herzschlag nach.
Irgendwo zwischen der Utopie völliger Freiheit und der Abhängigkeit, Musik machen zu müssen wird dem Liedermacher “Kaum Jemand” (aka Michael Holz) nachgesagt, seine Lieder hätten therapeutischen Wert. U.a. inspiriert durch Element of Crime, Rainald Grebe, Rio Reiser und Klaus Hoffmann entsteht ein eigenes Liedermacher-Programm am Klavier, phasenweise begleitet von Akkordeon und Bratsche.
Kaum Jemand singt von immer wieder aufkeimender Euphorie, zügellosem durch die Welt ziehen, Sehnsucht nach Zweisamkeit und unerwarteten Begegnungen, Neugierde und Offenheit, sowie von zwischenmenschlichen Wundern, wahnwitzigem Konsumverhalten und merkwürdigen Straßenschildern im öffentlichen Raum. Wer bitte ist befugt oder unbefugt, dieses Gebüsch zu betreten??
Der Name „Kaum Jemand“ ist durch seine Vorliebe zu Texten des Satirikers und Schriftstellers Robert Gernhardt entstanden, der seine Kolumnen unter dem Pseudonym „lützel jeman“ (mittelhochdeutsch für „kaum jemand“) veröffentlichte.
Sein zweites Album “Zwischen den Ampelphasen” kann im Rahmen des Auftritts erworben werden.

Mehr Infos auf:
http://www.kaumjemand.de
http://www.facebook.com/kaumjemandkaumjemand
Hörproben:
soundcloud.com/kaumjemand, auf Youtube oder am besten live.