Das SOAP-Ding Folge 4

Das SOAP-Ding Folge 4
Freitag | 12. Januar 2018 | 20:00 Uhr


Das SOAP ding Folge 4 // Cactus Junges Theater (Cactus + Produktion)

Ein neues Jahr und endlich die 4. Folge der SOAP, die nach Grusel, Mystery und Übersinnlichem riecht! Im Rückblick sieht man:
Rauch. Apokalyptische Trompeten. Infernale Stürme. Zuckende Leiber. Schreie.
Was passiert da im Keller des Güldenhofs? Nochmal kurz acht Stunden zurück: Dinos Beerdigung findet in der Kellerbar statt. Der Pater aus Folge 1, dessen Angebot unsanft von Tsun Ge ausgeschlagen wurde, taucht auf und sucht anscheinend mehr, als das Trauergespräch mit der Bellini-Witwe. Oswald möchte es zum Fest der Liebe alles etwas kuschelig haben und heckt einen Wichtelplan mit ungeahnten Folgen aus: Staatsanwältin Clair B. und Dr.Oswald P. geraten durch Opernkarten in einen gefährlichen Strudel aus Misstrauen. Chris bekommt von Anne ein Ticket nach Panama, damit er Mutter Perlenbacher die ganze Wahrheit über den Unfall erzählen kann. Pia und Tsun Ge vertragen sich. Robert entdeckt, dass Lea als ihre tote Schwester Rabea agiert. Indizien um Indizien tauchen auf. Anne findet ein urmelaltes Dokument über das Haus, Pia findet heraus, dass ihr Gatte Dino schon lange todkrank war und Chris wird ein Beweisfoto zugespielt, welches die Brüder-Mischpoke in der Unfallnacht zeigt. Er überlebt zwei Mordversuche, einmal durch Lea, die dadurch stracks in die Klinik kommt und der Robert den Mord an ihrer eigenen Familie in die Schuhe schiebt. Und den Tötungsversuch durch Tsun Ge, der sich als jemand mit Herz entpuppt, besonders seitdem Anne um ihn kämpft.
Punsch, Weihnachtslieder, Gemütlichkeit mit allen und plötzlich ist die Mucci weg. Das Inferno bricht aus. Tommy verliert sein Gedächtnis, Mucci erscheint stehend und sprechend vor aller Augen, eine der drei Bardamen stirbt. Und gerade, als wir dachten, jetzt waren`s nur noch zwei…. Hoppla, da taucht Marie-Belle im Glitzerfummel auf. Wie gut, dass Weihnachten nur einmal im Jahr stattfindet…..

Es spielen: Nina Deninger, Mareike Fiege, Shaun Fitzpatrick, Anna Krasemann, Erik Morawietz, Pauline Mertens, Adelina Meyer, Annika Möller, Nils Müller, Timo von der Horst, Jasmin Weber, Maximilian Wigger, David Smith
Gäste: Sarah Christine Giese, Christoph Tiemann, Lotta Kuss
Regie: Alban Renz, Co-Regie: Judith Suermann, Cactus plus-Regie*: Mareike Fiege, Shaun Fitzpatrick, Choreografie: Judith Suermann, Autoren: Christoph Tiemann, Judith Suermann, Urs von Wulfen und Team, Bühne: Hans Salomon, Kostüme: Bettina Zumdick, Video: Sersch Hinkelmann, Musikalische Leitung: Alban Renz, Licht: Team Pumpenhaus, Tontechnik: Andreas Strietzel, Fotos: Ralf Emmerich, Design: Uwe Clephas / Erich Saar, PR/Redaktion: Rita Roring, Sprecherziehung: Sarah Christine Giese, Regieassistenz: Nicola Schiefel, Sebastian Voosholz

Dank an: Anna Schweicher

*Cactus plus-Regie= dem Nachwuchs eine Chance

Eine Produktion von: Cactus Junges Theater in Koproduktion mit dem Theater im Pumpenhaus, in Kooperation mit dem Jugendtheater-Werkstatt e.V. und Jib
Gefördert von: kontinuierliche Förderung durch das Kulturamt und das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien der Stadt Münster, mit Mitteln des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, Kulturstiftung der Sparkasse Münster
Unterstützt durch: LAG Arbeit Bildung Kultur NRW e.V., Roadstop GmbH, Cibaria, Soroptimist International, andante gGmbH

Termine: Folge 4: Fr 12. Januar 2018 (Premiere), Sa 13., So 14.01. 2018 (jeweils 20.00 Uhr)
+ Zusatzvorstellung: Sonntag um 14.00 Uhr
Aufführung mit Gebärdensprachdolmetscher: So 14.01.2018 (20.00 Uhr)

Ort: Theater im Pumpenhaus, Gartenstr. 123, 48147 Münster
Kartenreservierung unter: 0251-233443 oder www.pumpenhaus.de
Preis: 12,- Euro / erm. 7,- Euro