Urknalltheorie vs. Schöpfungsberichte?

Urknalltheorie vs. Schöpfungsberichte?
Donnerstag | 7. Dezember 2017 | 19:30 Uhr


#VortragBar – Vernünftig glauben?!

Wie passen Gott und Naturwissenschaft, Urknalltheorie und Schöpfungsberichte, Neurologie und Seele oder Spiritualität und Wahrheit zusammen? Diese Begriffspaare führen zu der Frage, die sich jeder und jede vielleicht schon einmal gestellt hat: Wie gehen die Prinzipien Glaube und Vernunft miteinander überein?

Papst Johannes Paul II. schreibt in seiner Enzyklika, dass „die Wahrheit, die aus der Offenbarung stammt, gleichzeitig eine Wahrheit ist, die im Lichte der Vernunft verstanden werden muß“ (Nr. 35). Diese Aussage verdeutlicht, dass es zumindest ein Anliegen seitens der Theologie sein muss, in den Dialog mit den anderen Wissenschaften zu treten, um anschlussfähig zu bleiben.

Werden Glaube und Vernunft miteinander verzahnt, wird es möglich, ein verantwortliches Denken und Verhalten zu fördern. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich die VortragBar in diesem Wintersemester mit der Reihe „Vernünftig glauben?!“ und lädt verschiedene (Natur-)Wissenschaftler zu Vorträgen ein, die in einer gemütlichen Baratmosphäre stattfinden und zu Diskussionen einladen sollen.

An diesem Donnerstag geht es um die Frage:
WAS PASSIERT, WENN DIE URKNALLTHEORIE AUF DIE SCHÖPFUNGSBERICHTE TRIFFT?
Zu Gast:
Dr. Daniel Ahrens (Marburg), Dorothea Wojtczak (Frankfurt)

Foto: Sergey Nivens / Shutterstock